Berufsweg-, Gründungs- und Unternehmensberatung · Systemische Beratung · Coaching · Fortbildung · Supervision (0251) 7 125 148 info@astrid-hochbahn.de

Altersvorsorge für Selbständige

Die Veranstaltung wird wegen Corona auf den Herbst verschoben. Ein neuer Termin wird hier bekannt gegeben, sobald er feststeht.

 

Um unser Alter genießen zu können, muss die Kasse stimmen. Für die meisten Selbständigen bedeutet dies, selbst vorzusorgen, um den gewohnten Lebensstandard im Alter aufrecht zu erhalten.

Die meisten Menschen fühlen sich jedoch unsicher mit dem Thema Altersvorsorge.

Immobilien sind teuer, bei der Bank gibt es minimale oder gar keine Zinsen, Aktien sind vielen Sparern nicht geheuer.

Der dauerhafte Niedrigzins und der demografische Wandel führen zu gewaltigen Herausforderungen für die klassischen Versorgungssysteme. Private

Renten-/Kapitalversicherungen und die gesetzliche Rentenversicherung stehen vor diesem Hintergrund vor schier unlösbaren Problemen.

In diesem Vortrag geht es um Hintergrundwissen zum Thema Altersvorsorge und um flexible Lösungsmöglichkeiten, die gerade für Selbstständige mit schwankenden Einnahmen sinnvoll sein können.

 

  Klaus Lechtenberg, Finanzberater, Coach, Lehrer, Geschäftsführer M3 Kapitalkonzepte, www.kapital-konzepte.de

Klaus Lechtenberg, Mit-Gründer und Geschäftsführer von M3 Kapitalkonzepte, erläutert in diesem Vortrag Vor- und Nachteile verschiedener Vorsorge-Möglichkeiten.

Wie kann ein individueller Umgang mit dem Thema Altersvorsorge aussehen? Macht es Sinn, auch mit kleinen Beträgen zu agieren? Wie können langfristige Konzepte aussehen?

Eintritt: 10,- Euro
Anmeldung über https://kreativ-haus.de/ Kurs-Nr. V1120

 

 

 Allgemeine Infos zum Forum

Als Selbstständige agieren wir in unserem Alltag extrem beweglich: Zwischen inspirierenden Aufträgen, fehlender Planungssicherheit, verwirrendem Online-Marketing, begeisterten Kund*innen und gescheiterten Projekten balancieren wir uns täglich intuitiv neu aus. Ohne Frustrationstoleranz, Lösungsorientierung, Gestaltungslust und Flexibilität geht hier nichts!

Im besten Fall leben wir damit längst das, was in großen Unternehmen unter dem Stichwort „Agilität“ en vogue ist – das bedeutet, wir alle haben Methoden und Mindsets entwickelt, die unter komplexen, sich ständig verändernden Bedingungen erfolgreiches Handeln möglich machen.

In diesem Format wollen wir uns austauschen: über neue Themen wie agiles Denken, „Design Thinking“ oder „Effectuation“ und wie wir diese für uns nutzbar machen können. Wir wollen uns mit Resilienz, achtsamer Unternehmensführung, wirksamer Raumgestaltung oder dem konstruktiven Umgang mit Geld & Emotionen auseinandersetzen.

Das neue agile Netzwerk bietet Raum für moderierten, ehrlichen Austausch, kreative Impulse, Fachinput, Workshop-Sessions & Networking. Wir wollen gemeinsam mit neuen Formaten und neuen Inhalten experimentieren. Feedback, Themenvorschläge und eigene Angebote sind ausdrücklich erwünscht!

Neue Teilnehmer*innen sind immer willkommen!

Leitung: Katrin Röntgen & Astrid Hochbahn